Florian Driemer / Brian

 

Wie ist es für dich, nun bei Queen II zu spielen?

Es ist wirklich eine große Ehre für mich. Noch vor Kurzem hätte ich das nie für möglich gehalten, obwohl es insgeheim ein lang gehegter Traum war, meiner Lieblingsband Tribut zu zollen. Ich habe einen höllischen Respekt davor, Queen zu covern und gebe mein Bestes dieser Aufgabe gerecht zu werden.

An dieser Stelle möchte ich auch meinem guten Freund und Vorgänger Wolf-Dieter danken, ohne den ich heute nicht bei Queen II spielen würde und welcher mich voll und ganz bei dieser Sache unterstützt!

Wie kamst Du zur Gitarre?

Ich komme mehr oder weniger aus einer Musikerfamilie. Mein älterer Bruder und mein Vater spielten beide Gitarre und sogar zusammen in einer Coverband Ende der 90er. Da lag es nahe, dass der „Kleine“ auch endlich mal was Vernünftiges lernt. Und so bekam ich zu meinem 12. Geburtstag im Jahre 1998 meine erste E-Gitarre von meinem Vater geschenkt

Hattest Du Unterricht?

Ja, wie gesagt zunächst durch meinen Vater. Dann für etwa ein halbes Jahr durch einen professionellen Lehrer. Das Meiste habe ich mir aber komplett alleine beigebracht, indem ich meine Helden Jahre lang studiert habe.

Wer sind deine persönlichen Gitarrenhelden

Auf Nummer 1 wird es für immmer und ewig Brian May sein. Sein Sound, Songwriting, Ausstrahlung und Persönlichkeit ergeben einfach das perfekte Gesamtbild für mich.

Danach folgen:
Steve Lukather, Paul Gilbert, Nuno Bettencourt, Eddie Van Halen, Neal Schon, Jerry Cantrell, Steve Morse, Chuck Schuldiner, Mikael Akerfeldt, Zakk Wylde, John Petrucci, Mark Knopfler, David Gilmour, Steve Vai, Joe Satriani, Tony Iommi, Jimmy Page.

Hast Du die Band schon mal persönlich getroffen?

Ich habe Brian mal zufällig 2011 in London getroffen und zwar auf einem Mr. Big Konzert. Brian sah sich die Show von seiner Loge aus an. Später wartete ich
am Backstage auf die Jungs von Mr. Big und wer kam da heraus? Der gute Brian!

Seit wann bist Du Queen Fan?

Im zarten Alter von 6 Jahren setzten mir meine Eltern das erste Mal Kopfhörer auf und legten Greatest Hits 1 in den CD-Player. Es war direkt um mich geschehen
und ich habe eigentlich meine gesamte Kindheit und frühe Jugend fast ausschließlich Queen gehört, während meine Altersgenossen auf DJ Bobo, Backstreet Boys und die Prinzen abfuhren. Danach besorgte ich mir fast alle Alben. Auf Original-Kassetten wohlgemerkt.

Deine wichtigsten Alben aller Zeiten?

Queen – Innuendo
Dream Theater – Images & Words
Mr. Big – Lean Into It
Extreme – Pornograffiti
Opeth – Still Life
Europe – Out Of This World
Alice In Chains – Dirt
Def Leppard – Hysteria
Dave Matthews Band – Under The Table And Dreaming
Katatonia – Viva Emptiness
Death – Symbolic
Metallica – Load
Queensryche – Operation: Mindcrime
Soundgarden – Superunknown
Toto – The Seventh One
Foreigner – Agend Provocateur
Journey – Infinity
Survivor – Vital Signs
Van Halen – F.U.C.K
Whitesnake – 1987
Pride & Glory – Pride & Glory

Hast Du Queen live gesehen?

Ja, aber als Spätgeborener natürlich nur mit Paul Rodgers und Adam Lambert. Ich erblickte das Licht der Welt, als Queen gerade ihre letzte Tour starteten…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s