Wolf „B2“ / Brian

Wie kamst Du zur Gitarre?

Als ich 12 Jahre alt war, hatte ich schon 4 Jahre Klavierunterricht. Cool war das allerdings nicht. Die Gitarre hingegen schon!

Und so kaufte ich mir mit 2 Freunden zusammen (!) eine billige Kaufhausgitarre. Die erste „richtige“ Gitarre und einen eigenen Amp bekam ich dann mit 15.

Hattest Du Unterricht?

Nein, ich war Autodidakt. Ich habe mir schon früh angewöhnt, mir alle Parts herauszuhören. Durch das Klavier konnte ich zwar Noten lesen, aber für die Gitarre empfand ich das reine Hören viel effektiver.

Seit wann bist Du Queen Fan?

Der Berliner DJ Jürgen Jürgens spielte in der Radiosendung „Hey Music“ Ende 1973 den Song „Keep Yourself Alive“. Die Art, wie Freddie sang und dieser eigenartige Gitarrensound hatten mich völlig umgehauen. Seitdem regieren sie meine Lieblingsband-Liste.

Hast Du die Band schon mal persönlich getroffen?

Ja, alle, sogar mehrfach. Freddie traf ich mal ganz alleine in einer Lobby, das war für ihn sehr ungewöhnlich. Als ich Anfang der 80er beschloss, Brian Mays Gitarre nachzubauen, bin ich nach München ins Musicland Studio gefahren. Dort traf ich Brian, und er erzählte mir im Detail, wie er seine eigene Gitarre gebaut hat. Ich habe noch diverse Zeichnungen, die er mir gemacht hat! 1984, genau an dem Tag, als die Gitarre nach über 3 Jahren fertig war, traf ich die Band beim Soundcheck in der Berliner Deutschlandhalle, um ihm das fertige Produkt zu zeigen.

Wie war Brians Reaktion?

Ich weiß noch, wie er den Selbstbau in die Hand nahm und sagte „I don’t believe this!“. Dann lud er mich auf die riesige Bühne ein, wo er sie gleich anschloss und ausgiebig testete. Sie klang genau wie seine! Das war schon bizarr: ICH stand mit Brian May auf der Queen Bühne in der Deutschlandhalle mit all dem Licht und der riesigen P.A. und spielte auf SEINER Gitarre, während er auf MEINER spielte. Ich war so nervös, dass ich wahrscheinlich nur einen A-Dur Akkord greifen konnte… Freddie beobachtete die Szene aus einiger Entfernung und machte ein paar Bemerkungen, die in dem ganzen Krach aber untergingen. Mein Dank geht an dieser Stelle auch an meinen ältesten Freund Jürgen W., der die Gitarre mit mir gebaut und das Abenteuer in der Deutschlandhalle mit mir zusammen erlebt hat. Von ihm stammen auch die Fotos!

Deine wichtigsten Alben aller Zeiten?

Deep Purple – In Rock
Queen – II
Van Halen – I
Beatles – Sgt. Pepper’s
George Gershwin – Rhapsody in Blue
Stevie Wonder – Songs in the Key of Life
Prince – Sign O’ the Times
Crowded House – Together Alone
Steely Dan – Aja

Hast Du Queen live gesehen?

Berlin: 1978, 1979, 1980, 1982, 1984, 1986
München: 1982 und 1986
Frankfurt: 1984
Köln: 1986
The Cross: Berlin: 1988 und 1990
Freddie Mercury Tribute Concert: 1992
Brian May Band: Hannover, München, Halle: 1993, Berlin: 1998
Queen + Paul Rodgers: London, Leipzig, Hamburg: 2005, Berlin, Hamburg, London (2x): 2008
Queen + Adam Lambert: Wroclaw, 2012

Ist es nicht unkreativ, keine eigenen Songs zu schreiben und zu spielen?

Ein klassischer Musiker wird auch nicht ernsthaft danach gefragt, ob es kreativ ist, nur die Musik alter Meister wiederzugeben. Nein, es ist großartig! Man kann seine Lieblingsmusik spielen UND sich verkleiden! Das ist wie Cowboy und Indianer spielen.

Sag mal, ist es nicht unerträglich heiß unter dieser Perücke?

Wie? Was? Perücke???

Advertisements

3 Gedanken zu “Wolf „B2“ / Brian

  1. Hi!
    Ich war am Samstag auf dem Peiner Härke Hoffest und bin total begeistert von eurer Leidenschaft!
    Wie originalgetreu ihr wirklich seid, habe ich erst festgestellt als ich dich zum Schluss um ein Plek bat und du mir ein echtes Sixpence-Stück in die Hand drücktest! Hatte mich schon an dem unglaublich überzeugenden Gitarrensound erfreut (spiele selbst) und jetzt wo ich das hier lese bin ich noch ein größerer Fan von euch! Brian’s Gitarre selbst noch mal nachzubauen war sicher nicht einfach.
    Ich kann nur sagen ich habe mich riesig darüber gefreut! Danke für den neuen Glücksbringer! ;)
    Vielleicht sieht man sich noch mal auf dem Maschseefest.
    Bis dahin,
    hau in die Saiten!

    • Hi Lisa, vielen Dank für das Kompliment! Interessant, dass du selbst spielst. Kann man mal etwas sehen/hören? Ich würde mich freuen, wenn wir uns auf dem Maschseefest sehen! Liebe Grüße und: Rock On!

      Wolf (B2)

  2. Hey! Du hattest mich gebeten einmal zu schreiben, was ich hiermit tue;-) Ich habe Euer Konzert in Bösel beim Buerbeerfest sehr genossen und sage hiermit DANKE! Eure Leidenschaft für die Musik ist mit jedem Anschlag und Ton zu spüren und jagte mir eine Gänsehaut über den Körper. Es wäre schön, wenn ich es irgendwann nocheinmal schaffe mir ein Konzert von Euch anzuhören, wo die Stimmung besser ist,als in diesem „Stimmungsloch“. L.G. aus dem Wendland von Frauke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s